18.12.2018 20 Uhr freier Eintritt Songs&Whispers

THE LARK AND THE LOON (USA) www.thelarkandtheloon.com

 

The Lark and the Loon, alias Rocky Steen-Rolfzen und Jeff Rolfzen, sind ein Songwriter-Duo und Ehepaar aus den USA.

Der ausgefallene Bandname stammt von den Heimatvögeln ihrer beiden Herkunftsstaaten ab: The Lark (dt. Lerche) ist der sogenannte „Statebird“ von Montana und The Loon (dt. Seetaucher) der von Minnesota. 

Inspirieren lässt sich das Duo von Vorkriegs-Blues und –Jazz und von irischer Tanzmusik, aber auch von Seemannsliedern und traditioneller amerikanischer Musik.  

Bevor sich die Beiden als Duo formiert haben, verfolgten sie ihre Solokarrieren. „Mit unseren unterschiedlichen Schreibstilen untersuchen wir die Etymologie der amerikanischen Musik“, sagt Jeff Rolfzen.

Ihr Debütalbum "Songbirds and Fog" wurde in ihrem Rückzugsort in den abgelegenen Ozarks nach einer Zeit starker Isolation aufgenommen und erntete großes Lob bei den Kritikern.  

Aus dem Erstlingswerk sind mehrere Radiochart- und „Best-Of“-Platzierung sowie ein preisgekröntes Musikvideo hervorgegangen. Seither reist das Duo quer durch die Vereinigten Staaten und überzeugt das Publikum mit liebevoll arrangierten Harmonien und Duetten. 

Im September 2018 erschien ihr zweites Album "Homestead Hands", eine überwiegend ländlich inspirierte Platte, die vom Prärieleben, der Geschichte der Black Hills und ihren gemeinsamen Reisen erzählt. 

Wenn sie nicht auf Tournee sind, genießen Rocky und Jeff den Komfort ihres Ozark-Hauses, wo sie im felsigen Boden beackern, die malerischen Hügel erkunden und die Ruhe vor ihrem nächsten Abenteuer genießen.

 

“This folk duo of Jeff and Rocky Rolfzen, whose all original songs sound like they could of been written 70 to 100 years ago, use a nice array of guitars, both acoustic and resophonic, banjos, accordion, washboard and a shotgun shell stomp box for a bass drum, to put them across with the right feel, melodies and licks minus the scratches in the records they evoke.” -Elmore Magazine

 

“This is exciting stuff. It has country-blues weaving through the melody, joy and pain riding their

rustic tonsils and these young people have brought the truth in authentic folk music back from

the dead." - No Depression

 

"Reminiscent of Norman Blake, Tony Rice and Iris Dement (with a touch of Music from Big Pink)

this laid back record feels steeped in tradition while still showcasing an incredible talent of

original songwriting." ~ Record Crates United